Illustration Kategorie Betten

So wie man sich bettet, liegt man!

Betten Sie sich richtig.

Die Durchschnittliche Zeit, die ein Mensch in liegender Position verbringt, beträgt stolze 23 Jahre seines Lebens. Was liegt angesichts dieser Zahlen näher, als in einem Bett mehr zu sehen als einen funktionalen Gegenstand mit Nutzwert. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, Menschen, die tief und fest schlafen, sind am nächsten Tag wesentlich leistungsfähiger und erfolgreicher in Beruf, Familie und im Sport. Wollen Sie auch erfolgreicher werden? Dann beginnen Sie doch einfach mit dem richtigen Bett! Neben dem Design und der Qualität des Bettes sind auch der Lattenrost und nicht zu Letzt die Matratze von großer Bedeutung. Die richtige Größe und Dimension, sowie die Positionierung im Schlafzimmer sollten ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Vor dem Kauf sollten Sie sich daher ein paar wichtige Fragen stellen, welche Anforderungen Sie an Ihr neues Nachtlager stellen.

Kaufratgeber

Die richtigen Bettengrößen im Überblick

Beginnen Sie vor dem Kauf mit der Entscheidung für die richtige Bettengröße. Die aktuellen Standartmaße für Betten und Matratzen sind:

• 90x200cm
• 100x200cm
• 120x200cm
• 140x200cm
• 160x200cm
• 180x200cm
• 200x200cm

Ab zwei Personen sollte man aber auf mindestens 140cm zurückgreifen, dauerhaft sollte ein Paar jedoch min 160cm Breite verwenden, besser noch 180cm. Alleine reichen 90cm Breite, besser sind aber 100cm, um sich komfortabel hin- und her wälzen zu können. Besonders platzliebende Paare mit einem großen Schlafzimmer profitieren aber weiterhin von größeren Modellen bis zu 200x200. Für Menschen mit Übergröße gibt es natürlich auch Modelle mit 220cm Länge, damit die Füße nicht im Freien baumeln.

Lieber ein- oder zwei Matratzen?
Die Frage der Fragen, hier die Antwort

Schlafen Sie und Ihre Partnerin / Partner ruhig und ohne zu Wälzen, dann ist die durchgängige Matratze absolut das Richtige. Der Härtegrad der Unterlage sollte dabei für beide Körper der richtige sein, damit auf einer Seite des Bettes keine Unzufriedenheit aufkommen kann. Jedoch, wenn die Partner unterschiedliche Anforderungen an die Festigkeit und den Härtegrad der Matratze haben, oder unterschiedliche Schlafmuster aufweisen, sollten Sie auf jeden Fall zwei Matratzen wählen und diese beim Kauf auf die jeweiligen Bedürfnisse abstimmen.

Vor dem Kauf
Eine gute Planung ist Gold wert!

Eine gute Schlafzimmerplanung ist Gold wert! Der Kauf des Bettes sollte gut geplant und wohl überlegt sein. Hier unsere Tipps für Ihren Bettkauf. Bevor Sie Ihre neue Schlafgelegenheit in den Warenkorb legen, stellen Sie sich ein paar wichtige Fragen, um nicht im Nachhinein eine große Enttäuschung zu überlegen. Ist die Frage der Größe geklärt sollten Sie sich dies nachfolgend genannten Fragen stellen. Es gibt unterschiedliche Bauformen, Materialien und Stile für Betten. Welcher Stil und Bauform für Sie die richtige ist, hängt maßgeblich von den folgenden Voraussetzungen ab:

1. Ihr Schlafzimmergrundriss: Wie ist Ihr Zimmer geschnitten? Wo befindet sich das Fenster und die Tür? Zeichnen Sie einen Grundriss des vorhandenen Raumes und tragen Sie maßstäblich das vorhandenen Mobiliar ein. Vergessen Sie nicht die Tür und die Fenster in die Skizze mit einzuzeichnen. Sofern Sie genau gearbeitet haben, können Sie so auf einen Blick erkennen, wieviel Platz Ihnen für Ihr neues Bett zur Verfügung steht. Messen Sie mit dem Lineal die vorhandene Fläche aus, daraus ergibt sich die notwendige Größe für das neue Möbelstück.

2. Planen Sie in Zukunft einen Umzug? Leichte Bettgestelle können beispielsweise leicht umgeschoben werden und machen auch einen Umzug leicht mit. Ein großes Massivholzbett nimmt dagegen viel mehr Raum ein, ist schwer und schlecht zu transportieren, hält aber auch ein Leben lang und punktet durch das Naturmaterial Massivholz. Ein Schlafsofa oder ein Klappbett könnte in einem kleinen Apartment durchaus die bessere Wahl sein, auf Komfort müssen Sie dabei trotzdem nicht verzichten.

3. Wer schläft im Bett? Wichtig ist auch, für wen das Bett ist. Ältere Menschen profitieren von einem hohen Bett mit hohem Einstieg und den passenden Matratzen. Kinder freuen sich über Stauraum für ihre Spielsachen, einem Schutz gegen das Herausfallen oder ein extra Kinderbett für Übernachtungsgäste und Spielfreunde.

4. Ihr vorhandenes Schlafzimmermobiliar: Aus welchem Material sind die vorhandenen Schlafzimmer Möbel gefertigt? Welche Farbe haben Sie? Ist diese eher modern, Landhaus oder Klassisch? Ihre neue Liegemöglichkeit sollte zumindest vom Material und Stil her zu der vorhandenen Einrichtung passen. Es wäre schade, wenn Sie den Neukauf schon nach kurzer Zeit berauen, weil das neue Mobiliar wie ein Fremdkörper in Ihrem Schlafzimmer wirkt.

5. Wie viele Schlafgelegenheiten benötigen Sie? Möchten Sie das Bett zukünftig auch für Partner, Gäste oder auch für Ihre Kinder? Welche Körpergröße haben Sie und Ihr Partner/in? Benötigen Sie das Möbelstück nur für sich alleine und haben wenig Platz in dem Zimmer? Planen Sie vorausschauend und überlegen Sie genau welche zukünftige Nutzung Sie dem Bett zukommen lassen möchten.

6. Wie hoch ist Ihr Budget? Last but not least, wie immer das Geld. Wieviel Geld steht Ihnen beim Kauf zur Verfügung? Diesen Punkt sollte man natürlich immer im Blick behalten. Denken Sie aber trotz alle, auch an die Nachhaltigkeit Ihrer Investition und kaufen Sie nicht das billigste Stück. Im Zweifelsfalle können Sie ein optisch und qualitativ hochwertiges Bett auch später im Falle eines Umzuges wieder gut verkaufen.

7. Wo sollte das Bett im Schlafzimmer stehen? Stellen Sie das Bett an die Stelle, an der Sie sich wohl fühlen. Im Schlaf muss man sich geborgen und sicher fühlen, deshalb ist der Aufstellungsort des Bettes von zentraler Bedeutung für Sie. Jeder Mensch hat jedoch andere Bedürfnisse. Hier jedoch ein paar Tipps aus der Raumgestaltung des „Feng Shui“, auf die Sie achten können, um auf schöne Träume nicht verzichten zu müssen:

- Stellen Sie das Bett nicht genau zwischen Tür und Fenster
- Die geöffnete Tür sollte vom Bett wegzeigen
- Das Fußteil sollte nicht direkt gegenüber von der Tür stehen+#
- Am besten steht es am Kopfende an einer Wand oder in einer Ecke
- Vermeiden Sie Möbel mit harten Kanten und spitzen Ecken unmittelbar am Bett

Was für Bettentypen gibt es?

Wo möchten Sie gerne die Nacht verbringen? Modelle und Bauformen im Überblick!

Boxspringbetten: Diese Betten können weder springen noch boxen! Hoher Schlafkomfort und edle Optik sind Ihnen wichtig? Dann ist ein Boxspringbett genau das Richtige das Schlafzimmer. Die sogenannten Continentalbetten finden sich aufgrund ihres Wohlfühlfaktors in den luxuriösesten Hotels der Welt – warum in Ihrem Schlafzimmer? Anstelle eines Lattenrostes gibt es eine eingebaute Untermatratze. Besonders Menschen mit einem großen Körpergewicht finden dank doppelter Federung und flexibler Anpassung an den Körper erholsamen Schlaf. Über die Matratze wird ein sogenannter Topper gelegt.

- Vorteile: Aufgrund des Schichtenartigen Aufbaus ist ein Boxspringbett höher als konventionelle Betten. Viele Hotels setzen auf diesen Bettentypen und das erhabene Schlafgefühl. Wer einmal darin geschlafen hat, möchte nicht mehr zu seinem alten Bett zurück.

Doppelbetten: Zu weit sind Sie weniger allein. Also planen Sie Ihren Partner oder Partnerin am besten gleich mit ein, denn Gelegenheit schafft Liebe! Das kleinste Doppelbett hat eine Breite von 140cm und endet in der Regel bei 220cm. Das sollte reichen, um auch im Doppelpack noch genügen Platz und Privatsphäre zu haben.

- Vorteile: Egal ob Sie Single sind, verheiratet oder lieber in Wechselbeziehungen legen. Planen Sie auch für sich selber etwas mehr Platz ein. Denn Platz ist auch gleich Komfort.

Betten mit Staumraum: Sie haben wenig Platz in der Wohnung und schlagen gerne mehrere Fliegen mit einer Klappe? Dann ist ein multifunktionaler Bettkasten mit Staufunktion genau das richtige für Sie.

- Vorteile: Gerade für kleine Wohnungen und Zimmer das ideale Bett. Verbinden Sie die Staufunktionen des Bettes mit hohem Schlafkomfort.

Kinder- und Babybetten¬: Auch unsere Kleinsten haben ein Recht auf erholsamen Schlaf, und nicht zuletzt profitieren auch die Eltern davon ungemein! Die Betten sind natürlich kleiner als Erwachsenenbetten und bieten optional auch ein Rahmen oder Gitter, damit die Kleinsten nicht aus dem Kinderbett fallen und sich verletzen können.

- Vorteile: Die Betten sind auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Es wurden Sicherheitsbedürfnisse mit in die Konzeption einbezogen. Gitter verhindern das Herausfallen. Kinder fühlen Sich in kleineren Betten wohler und sicherer.

Familienbetten: Mit großem Platzangebot für Kind und Kegel und keinen Ecken und Kanten, findet hier die ganze Familie Platz zum Lümmeln und Dösen. Sofa uns Bett wurden hier miteinander kombiniert. Der Stoffbezug sollte pflegeleicht sein, damit Sie lange Freude an dem guten Stück haben.

- Vorteile: Gerade für Familienmenschen, mit vielen Kindern die gerade abends nochmals gerne Zeit zusammen verbringen das ultimative Bett. Durch die Runde Grundform, können sich die Familienmitglieder radial mit genügend Kopffreiheit positionieren.
Polsterbetten – ein Hauch von Luxus

Polsterbetten: Optisch ist dieser Bettentyp vom Boxspringbett kaum zu unterscheiden. Statt eines frei liegenden Holzgestells setzen die Produzenten aber auch eine bequeme Polsterung alle Bauteile. Sie verbinden hohen Komfort mit ansprechendem Design. Sie haben ihren Namen von den gepolsterten und mit Stoff, Leder oder Kunstleder bezogenen Kopfteilen. Auch die Tragkonstruktion des Bettes kann mit Stoff oder Leder verkleidet sein. Das Angebot umfasst außerdem Polsterbetten, bei denen nur das Kopfteil oder dort angebrachte Polster bezogen sind und der Rest des Bettrahmens aus Holz oder Metall besteht. Diese Modelle wirken im Raum meist leichter und weniger wuchtig.

- Vorteile: Es gibt sie in vielen Farben und Designs, die Bezüge können von flauschig weich bis zu glattem Leder aus unterschiedlichsten Stoffen hergestellt werden. Harte Kanten und spitze Ecken sucht man hier Glück vergeblich.

Futonbetten: Es gibt sie immer noch! Nicht nur in Japan sind diese Betten beliebt. Futonbetten haben ihren Ursprung in Japan und sind dort eine traditionelle kultige Schlafstätte. Das Hauptmerkmal dieses Bettentyps ist die niedrige Schlafhöhe, denn bei der asiatischen Ausführung werden zwei dünne Matratzen direkt ohne Lattenrost auf den Boden gelegt. Das Futonbett, wie es in der heutigen westlichen Welt bekannt ist, unterscheidet sich davon vor allem dadurch, dass hier die Matratze auf einem Lattenrost liegt und somit etwas höher liegt als bei der traditionellen Variante. Die Liegehöhe ist zwar ebenfalls niedrig, mit 20 bis 50 cm aber deutlich angenehmer als bei den japanischen Verwandten.

- Vorteile: Die Betten sind leicht und gut transportierbar. Aufgrund des Bodennahen Schlafens, benötigt man kein Nachttischschränkchen. Der Preis ist gering und auch für Menschen, die oft umziehen und mobil sein müssen ist dieses Bett eine gute Alternative.

Sie sind hier: Startseite >
  1. Möbel >
Betten Preisvergleich günstig & billig kaufen | Online Shop | Preise & Kosten

Betten

bei PuroVivo.de

Stöbern & Bestellen Sie jetzt im aktuellen Betten Online Katalog 2018 • Riesige Produkt- Modell- und Motivauswahl mit hochwertigen Produktangeboten von den besten & größten Möbel- und Einrichtungshäusern sowie Möbel-Online-Shop aus Europa • Jetzt Preise, Kosten und Qualität vergleichen & Betten einfach günstig kaufen im Preisvergleich von PuroVivo

Outwell Centuple Double Campingbett rot

Outwell Centuple Double Campingbett rot

224.00 €
Xtend-Adventure Outdoor
Versand frei

Zum Deal Produkt merken Info

Outwell Centuple Single Campingbett rot

Outwell Centuple Single Campingbett rot

127.00 €
Xtend-Adventure Outdoor
Versand frei

Zum Deal Produkt merken Info

debe.destyle Himmelbett

debe.destyle Himmelbett

832.00 €
Designmöbelshop für Kinder
Versand frei

Zum Deal Produkt merken Info

Rattanbett Xeno

Rattanbett Xeno

1682.00 €
moebel.de
Versand frei

Zum Deal Produkt merken Info

Rattanbett Samos ohne Füße

Rattanbett Samos ohne Füße

1682.00 €
moebel.de
Versand frei

Zum Deal Produkt merken Info

Raumsparbett Gästebett - Sleepers 1...

Raumsparbett Gästebett - Sleepers 1...

239.00 €
allyouneed.com - Wohnen
Versand frei

Zum Deal Produkt merken Info

Raumsparbett Gästebett - Sleepers 3...

Raumsparbett Gästebett - Sleepers 3...

326.00 €
allyouneed.com - Wohnen
Versand frei

Zum Deal Produkt merken Info

Jetzt alle Angebote ansehen

Produktangebote aus der Kategorie Betten »

Entdecken Sie weitere interessante Produkte zum Thema Betten

Kaufratgeber

Die richtigen Bettengrößen im Überblick

Beginnen Sie vor dem Kauf mit der Entscheidung für die richtige Bettengröße. Die aktuellen Standartmaße für Betten und Matratzen sind:

• 90x200cm
• 100x200cm
• 120x200cm
• 140x200cm
• 160x200cm
• 180x200cm
• 200x200cm

Ab zwei Personen sollte man aber auf mindestens 140cm zurückgreifen, dauerhaft sollte ein Paar jedoch min 160cm Breite verwenden, besser noch 180cm. Alleine reichen 90cm Breite, besser sind aber 100cm, um sich komfortabel hin- und her wälzen zu können. Besonders platzliebende Paare mit einem großen Schlafzimmer profitieren aber weiterhin von größeren Modellen bis zu 200x200. Für Menschen mit Übergröße gibt es natürlich auch Modelle mit 220cm Länge, damit die Füße nicht im Freien baumeln.

Lieber ein- oder zwei Matratzen?
Die Frage der Fragen, hier die Antwort

Schlafen Sie und Ihre Partnerin / Partner ruhig und ohne zu Wälzen, dann ist die durchgängige Matratze absolut das Richtige. Der Härtegrad der Unterlage sollte dabei für beide Körper der richtige sein, damit auf einer Seite des Bettes keine Unzufriedenheit aufkommen kann. Jedoch, wenn die Partner unterschiedliche Anforderungen an die Festigkeit und den Härtegrad der Matratze haben, oder unterschiedliche Schlafmuster aufweisen, sollten Sie auf jeden Fall zwei Matratzen wählen und diese beim Kauf auf die jeweiligen Bedürfnisse abstimmen.

Vor dem Kauf
Eine gute Planung ist Gold wert!

Eine gute Schlafzimmerplanung ist Gold wert! Der Kauf des Bettes sollte gut geplant und wohl überlegt sein. Hier unsere Tipps für Ihren Bettkauf. Bevor Sie Ihre neue Schlafgelegenheit in den Warenkorb legen, stellen Sie sich ein paar wichtige Fragen, um nicht im Nachhinein eine große Enttäuschung zu überlegen. Ist die Frage der Größe geklärt sollten Sie sich dies nachfolgend genannten Fragen stellen. Es gibt unterschiedliche Bauformen, Materialien und Stile für Betten. Welcher Stil und Bauform für Sie die richtige ist, hängt maßgeblich von den folgenden Voraussetzungen ab:

1. Ihr Schlafzimmergrundriss: Wie ist Ihr Zimmer geschnitten? Wo befindet sich das Fenster und die Tür? Zeichnen Sie einen Grundriss des vorhandenen Raumes und tragen Sie maßstäblich das vorhandenen Mobiliar ein. Vergessen Sie nicht die Tür und die Fenster in die Skizze mit einzuzeichnen. Sofern Sie genau gearbeitet haben, können Sie so auf einen Blick erkennen, wieviel Platz Ihnen für Ihr neues Bett zur Verfügung steht. Messen Sie mit dem Lineal die vorhandene Fläche aus, daraus ergibt sich die notwendige Größe für das neue Möbelstück.

2. Planen Sie in Zukunft einen Umzug? Leichte Bettgestelle können beispielsweise leicht umgeschoben werden und machen auch einen Umzug leicht mit. Ein großes Massivholzbett nimmt dagegen viel mehr Raum ein, ist schwer und schlecht zu transportieren, hält aber auch ein Leben lang und punktet durch das Naturmaterial Massivholz. Ein Schlafsofa oder ein Klappbett könnte in einem kleinen Apartment durchaus die bessere Wahl sein, auf Komfort müssen Sie dabei trotzdem nicht verzichten.

3. Wer schläft im Bett? Wichtig ist auch, für wen das Bett ist. Ältere Menschen profitieren von einem hohen Bett mit hohem Einstieg und den passenden Matratzen. Kinder freuen sich über Stauraum für ihre Spielsachen, einem Schutz gegen das Herausfallen oder ein extra Kinderbett für Übernachtungsgäste und Spielfreunde.

4. Ihr vorhandenes Schlafzimmermobiliar: Aus welchem Material sind die vorhandenen Schlafzimmer Möbel gefertigt? Welche Farbe haben Sie? Ist diese eher modern, Landhaus oder Klassisch? Ihre neue Liegemöglichkeit sollte zumindest vom Material und Stil her zu der vorhandenen Einrichtung passen. Es wäre schade, wenn Sie den Neukauf schon nach kurzer Zeit berauen, weil das neue Mobiliar wie ein Fremdkörper in Ihrem Schlafzimmer wirkt.

5. Wie viele Schlafgelegenheiten benötigen Sie? Möchten Sie das Bett zukünftig auch für Partner, Gäste oder auch für Ihre Kinder? Welche Körpergröße haben Sie und Ihr Partner/in? Benötigen Sie das Möbelstück nur für sich alleine und haben wenig Platz in dem Zimmer? Planen Sie vorausschauend und überlegen Sie genau welche zukünftige Nutzung Sie dem Bett zukommen lassen möchten.

6. Wie hoch ist Ihr Budget? Last but not least, wie immer das Geld. Wieviel Geld steht Ihnen beim Kauf zur Verfügung? Diesen Punkt sollte man natürlich immer im Blick behalten. Denken Sie aber trotz alle, auch an die Nachhaltigkeit Ihrer Investition und kaufen Sie nicht das billigste Stück. Im Zweifelsfalle können Sie ein optisch und qualitativ hochwertiges Bett auch später im Falle eines Umzuges wieder gut verkaufen.

7. Wo sollte das Bett im Schlafzimmer stehen? Stellen Sie das Bett an die Stelle, an der Sie sich wohl fühlen. Im Schlaf muss man sich geborgen und sicher fühlen, deshalb ist der Aufstellungsort des Bettes von zentraler Bedeutung für Sie. Jeder Mensch hat jedoch andere Bedürfnisse. Hier jedoch ein paar Tipps aus der Raumgestaltung des „Feng Shui“, auf die Sie achten können, um auf schöne Träume nicht verzichten zu müssen:

- Stellen Sie das Bett nicht genau zwischen Tür und Fenster
- Die geöffnete Tür sollte vom Bett wegzeigen
- Das Fußteil sollte nicht direkt gegenüber von der Tür stehen+#
- Am besten steht es am Kopfende an einer Wand oder in einer Ecke
- Vermeiden Sie Möbel mit harten Kanten und spitzen Ecken unmittelbar am Bett